Rosenkuchen nach Pöt

Immer wenn „hoher Besuch“ kommt gibt es bei uns Chinois zum Kaffee. Das ist der französische Rosenkuchen mit Vanillepuddingfüllung, der so unnachahmlich saftig ist und lecker schmeckt.

Rosenkuchen nach Pöt

Rosenkuchen nach Pöt

Für den Teig:
500 g französisches T45-Mehl
10 g Frischhefe
200 ml lauwarme Milch
1 mittelgroßes Ei
60 g Zucker
60 g flüssige, nicht heiße Butter
geriebene Zitronenschale von 1 unbehandelten Zitrone
1 Messerspitze Vanille
1 Tl Salz

Zubereitung:
Alle Zutaten zusammengeben und 5 Minuten kneten, dann abgedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

3x „Ziehen und Falten“ (Teig flachdrücken und wie eine Zeitung zusammenfalten). Dann zu einer Kugeln formen und erneut ca. 60 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten.

Für die Vanillepudding-Füllung:
250 ml Vollmilch
3 Eidotter
40 g Zucker
1 El französisches T45-Mehl
1,5 El Speisestärke
25 g Butter
1 Messerspitze Vanille
1 Handvoll Sultaninen (wenn gewünscht)
2 El weiche Butter (zum Bestreichen)

Zubereitung:
Eidotter und Zucker mit einem Schneebesen schaumig rühren. Die Milch nach und nach unterrühren. Mehl und Speisestärke vorsichtig dazugeben und weiterrühren, bis das Mehl sich völlig gelöst hat. Die Masse anschließend mit einem Passierstab gut durchquirlen. In einem Topf auf den Herd bei niedrigster Stufe vorsichtig zum Kochen bringen, dabei ständig rühren, bis die Puddingmasse dick wird. Butter dazugeben und abkühlen lassen.

Hefeteig 3x „Ziehen und Falten“, dann auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca 30×20 cm ausrollen. Die abgekühlte Pudding daraufstreichen (und, wenn Rosinen gewünscht, die Rosinen verteilen). Den Teig der Länge nach aufrollen und mit einem scharfen Messer in 7 Scheiben schneiden. Aufrecht in eine eingefetten Backform geben und weitere 45 Minuten warm gehen lassen. Backofen aufheizen (180°C).

Den Rosenkuchen auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 35 Minuten goldbaun backen. Aus dem Ofen holen, sofort mit der Butter bestreichen. Wenn gewünscht, kann man auch etwas Zuckerguss darübergeben…

Rosenkuchen nach Pöt

Rosenkuchen nach Pöt

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Backrezepte, Rezepte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Rosenkuchen nach Pöt

  1. Lisa sagt:

    Der sieht ja wirklich lecker aus. Ich hab‘ s gerade ausgedruckt, das wird am Wochenende ausprobiert.

  2. Avensis sagt:

    der Rosenkuchen schmeckt sehr lecker, habe ihn mit Rosinen gemacht,
    kann ich nur empfehlen.
    Danke Pöt für das Rezept

Schreibe einen Kommentar