Bio-T65 von isaak naturkost und das Problem des La-Banette-Mehls

Ein offenes Wort zu unserem Bestseller „Französisches Bio-Mehl“  und das Problem des La-Banette-Mehl:

Ein unredlicher Mitbewerber und Anbieter des La-Banette-„Mehles“ irritiert den Hobbybäckermarkt mit falschen und unrichtigen Werbeangaben über französisches Mehl. Und immer wieder kommen deswegen falsche und unrichtige Anfragen bei uns an.

Punkt 1 „Label Rouge“:
Das angeblich Mehl-Gütelabel „Rouge“ ist ein Gütesiegel, dass (laut Deklaration) für „Geflügel und Fleisch, bzw Fisch aus biologischer Produktion“ verwendet wird. Es ist 1965 auf Veranlassung französischer Geflügelproduzenten geschaffen worden, die mehr Wert auf eine traditionelle und naturnahe Tierhaltung legen. Es wird im Auftrag des französischen Landwirtschaftsministeriums vergeben. Neben Geflügel werden unter diesem Gütesiegel mittlerweile auch andere land- und fischereiwirtschaftliche Erzeugnisse (Wurstwaren, Rindfleisch, Kalbfleisch, Lammfleisch, Schweinefleisch, Geflügel, Käse und andere Milchprodukte, Obst, Gemüse, Fisch und Meeresfrüchte) geführt. Von Backmischungen finde ich dort nichts. Das Label Rouge ist keine Handelsmarke, sondern ein amtliches Gütesiegel, das unabhängig von irgendwelchen Handelsmarken vergeben wird. Da dieses Gütesiegel keinen einzelnen Erzeuger, sondern ein bestimmtes Produkt auszeichnet, hat keine Firma allein das Recht, das Label Rouge zu beantragen. Das Label Rouge wird einem Unternehmen erst nach Zustimmung von einer staatlichen Kommission (der Nationalen Kommission für Gütesiegel von landwirtschaftlichen und Lebensmittelerzeugnissen) verliehen.
Ich bezweifele, dass der mit dem Label „Rouge“ werbende Mitbewerber dementsprechend kontrolliert wird. Er würde die Kontrolle auch nicht bestehen, da das Label nur im direkten Kundenkontakt („Ladentheke“) verwendet werden darf. Des weiteren finde ich auf seinen Verpackungen keinerlei Hinweis auf das Label, seine Verleihung, die Kontrollnummern und die Herkunftshinweise. Alles wäre vorgeschrieben, wenn man das Label verwendet oder damit wirbt.

Mehr lesen bei: http://www.lebensmittellexikon.de/l0000190.php

2. Haltbarkeit:
Folgende Angabe zum Banette-Mehl irritiert unsere Kunden erheblich: „Das Banette-Mehl ist nur etwa 3 Monate haltbar, da es kaum Konservierungsstoffe enthält.“

Dazu unsere Stellungnahme:
Diese Aussage ist natürlich ein einziger Witz.
Das Bio-Mehl T65 von isaak naturkost ist keine Backmischung (im Gegensatz zu dem Banette-Produkt mit Weizenmehl Typ 65, Weizenmalzmehl, Enzyme, Hemicellulose, Amylase, Ascorbinsäure), sondern das Bio-Mehl T65 ist reines unverfälschtes und ungemischtes Getreidemehl aus Französischem Weizen. Und das in bio. Punkt.
Und deswegen (auch ohne jegliche Konservierungsstoffe gem gestzlichen Vorschriften) im gemahlenen Zustand über 2 Jahre haltbar. Aus rechtlichen Gründen müssen wir aber ein MHD von 9 Monaten angeben, geben aber eine private Garantie von mindestens einem Jahr ab Kauf.

Das musste mal deutlich gesagt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles aus der Biowelt, isaaks naturkost-Versand abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar